1. Einfach Tasty
  2. Rezepte

Dieses Lachs-Spinat-Gratin mit Meerrettichkruste schmeckt nach meer und dazu noch dufte

Erstellt:

Von: Eva Lipka

Auf einem rosafarbenen Teller steht ein tiefer weißer Teller, auf dem drei Lachsstreifen liegen, auf denen eine Kruste zu erkennen ist, die mit Dill garniert wurde.
Lachs, Spinat und Meerrettich verbinden sich zu einer perfekten Einheit beim Rezept für Lachs-Spinat-Gratin mit Meerrettichkruste. © Einfach Tasty

Meerrettich - die antike Wunderwurzel:

Schon 1500 vor Christus wurde Meerrettich in Ägypten als Heilwurzel verwendet. Nach wie vor gilt er als entzündungshemmend und die enthaltenen Senföle, sollen vor allem einer Erkältung vorbeugen, sowie bei Husten und Blasenentzündungen Schmerzen lindern. Die sogenannten Senfölglycoside, die diese Wurzel so gesund machen, sind eigentlich dazu gedacht, die Pflanzen vor Fressfeinden zu schützen. Das scheint keine besonders gute Abwehrstrategie gewesen zu sein, denn durch die freigesetzten Senföle, erhält der Meerrettich seine angenehme Schärfe, die besonders gut zur Geltung kommt, wenn man ihn beispielsweise mit Lachs serviert.
Deswegen gibt es bei uns heute das Rezept für zarten Lachs auf einem Bett aus Spinat mit einer knusprig-scharfen Meerrettichkruste. Einfach eine unwiderstehliche Kombination.

Noch ein kleiner Tipp: Meerrettich bleibt übrigens mehrere Wochen frisch, wenn man ihn in einem mit Essig befeuchteten Tuch in den Kühlschrank legt.

So geht‘s:

Diese Zutaten brauchst du:

So einfach ist die Zubereitung:

  1. Für die Meerrettichkruste: In einer Schüssel Panko, Parmesan, Meerrettich und Olivenöl vermischen.
  2. Für das Bett aus Spinat: Blattspinat, Zwiebeln, Knoblauch, Schlagsahne, Salz und Pfeffer miteinander verrühren und gleichmäßig auf dem Boden der Auflaufform verteilen.
  3. Anschließend das Lachsfilet darüber platzieren und mit der Mischung für die Meerrettichkruste bedecken.
  4. Für 45 Minuten bei 200 °C backen.
  5. Zum Schluss mit Dill garnieren und servieren. Guten Hunger!
Nahaufnahme von einem rosafarbenen Teller auf dem ein ein tiefer weißer Teller steht, auf dem drei Lachsstreifen liegen, auf denen eine Kruste zu erkennen ist, die mit Dill garniert wurde.
Aromatisch lecker und im Abgang eine angenehme Schärfe. Das Rezept für Lachs-Spinat-Gratin mit Meerrettichkruste bringt deinen Gaumen in Schwingung. © Einfach Tasty

Lachs ist für dich die Krönung des Geschmacks? Dann ist dein neuer Lieblingsauflauf dieser cremige Kartoffel-Lachs-Auflauf mit Spinat.
Du bist immer auf der Suche nach neuen und leckeren Rezeptideen? Dann melde dich doch ganz einfach und schnell beim Einfach Tasty Newsletter an und lass dich von uns inspirieren.

Auch interessant