1. Einfach Tasty
  2. Rezepte

Ein thailändischer Glasnudelsalat bringt dich so richtig in Fahrt

Erstellt:

Von: Eva Lipka

In einer grauen Schüssel sieht man thailändischen Glasnudelsalat mit Koriander, Minze, Erdnüsse, Garnelen und Salatgurke
Das Rezept für thailändischen Glasnudelsalat ist gesund und schmeckt unvergleichlich frisch. © Einfach Tasty

Das Rezept für einen thailändischen Glasnudelsalat mit frischem Gemüse, würzigem Dressing und Hühnchen bringt den Geschmack von Thailands Straßen in die Küche.

In den meisten thailändischen Restaurants gehört dieses Rezept zum Standardrepertoire. Dort findet man den asiatischen Nudelsalat häufig unter dem Namen Yam Woon Sen, je nach Region auch Yam Wunsen, was übersetzt lediglich Glasnudelsalat heißt. Wie der Name schon verrät, besteht dieses Gericht hauptsächlich aus Glasnudeln. Sie sind dünn, transparent und werden aus Mungobohnenstärke hergestellt. Damit sind sie sogar glutenfrei. In der vietnamesischen Küche werden die Salate für gewöhnlich mit Reisnudeln zubereitet, wie beispielsweise bei diesem Bun Bo Nam Bo, einem traditionellen vietnamesischen Reisnudelsalat.

Die restliche Zubereitung gestaltet sich ähnlich. Die Glasnudeln werden meistens, wie auch bei uns, mit frischem Gemüse und asiatischen Gewürzen und Kräutern ergänzt. Für ein Spiel der Konsistenten werden noch Erdnüsse und Röstzwiebeln hinzugefügt. Die salzige Note erhält der Salat durch die Fischsauce und die Hühnerbrühe. Fischsauce, wie auch andere essenzielle asiatische Gewürze und Gewürzpasten, sind unersetzbar, wenn das Rezept zu Hause authentisch nachgekocht werden soll. Also, auf in den Asia-Markt! Es lohnt sich in jedem Fall.

So geht‘s:

Diese Zutaten brauchst man für den thailändischen Glasnudelsalat:

Du bist immer auf der Suche nach neuen und leckeren Rezeptideen?

Dann melde dich doch ganz einfach und schnell beim Einfach Tasty Newsletter an und lass dich von uns inspirieren.

So einfach ist die Zubereitung:

  1. Für den Hähnchen-Sud: Zu der Hühnerbrühe die Pfefferkörner, braunen Zucker, Knoblauch, Salz, Reisessig, Ingwer, Chilischote und Fischsauce hinzufügen. Sobald die Brühe anfängt zu kochen, Hähnchenbrust dazugeben und alles zehn Minuten köcheln lassen.
  2. Anschließend die Brühe durch ein Sieb gießen (dabei 200 ml auffangen) und die gegarte Hähnchenbrust in kleine Stücke zupfen.
  3. Für den Glasnudelsalat: In einer Schüssel die gezupfte Hähnchenbrust auf die vorgekochten Glasnudeln legen und mit 200 ml der Brühe übergießen.
    Den Glasnudelsalat mit Salatgurke, Möhren, Lauchzwiebeln, Limettensaft, Erdnüsse, Garnelen, Minze und Koriander ergänzen.
  4. Alles gut mischen und mit Röstzwiebeln garnieren.
  5. Guten Appetit!
In einer grauen Schüssel sieht man thailändischen Glasnudelsalat mit Koriander, Minze, Erdnüsse, Garnelen und Salatgurke
Der lauwarme thailändische Glasnudelsalat ist ein Klassiker unter den Streetfood-Rezepten. © Einfach Tasty

Auch interessant